Am Donnerstag den 10.10.19 fand der diesjährige Talk der Jungen Union Rodgau mit Fayez Bazerji statt. Der angehende Abiturient aus Langen war gemeinsam mit seiner Familie in 2014 aus Aleppo in Syrien geflohen. Deswegen stand der Abend unter dem Thema „Flucht aus Syrien – Ein Erfahrungsbericht von Krieg, Verfolgung und Verteibung“.

Den anwesenden Gästen berichtete Fayez Bazerji fast eine Stunde von seinem Heimatland, vom Leben dort vor dem Krieg und schließlich warum und unter welchen Umständen er geflohen ist. Trotz der widrigen Umstände die Fayez Bezerji miterlebt hat, sprach er von Hoffnung und seinen Träumen. Inzwischen bereitet er sich auf sein Abitur vor, möchte Maschinenbau studieren und engagiert sich in der Jungen Union.
Die Junge Union Rodgau bedankt sich bei allen anwesenden Gästen, die in den kleinen Saal des Bürgerhauses Weiskirchen gekommen sind.

« JU Rodgau packt beim "Sauberhaften Rodgau" mit an Stadtgespräch der CDU Rodgau »